„A Streetcar Named Desire“

Direkt zum Artikel: Lichtdesign

„A Streetcar Named Desire“ (dt. Titel Endstation Sehnsucht) ist ein Drama aus dem Jahr 1947 von Tennesse Williams dessen Theateraufführung und die gleichnahmige Verfilmung ihn, sowie den Schauspieler Marlon Brando Weltberühmt machte. Die Handlung der Geschichte finden sie hier: Wikipedia

Das Stück wurde im Sommer 2012 mit 3 Aufführungen am OSZ Bürowirtschaft und Dienstleistungen gezeigt.

Das Stück unter der Regie von Annette Schulte – Overberg wurde von ihr vor einigen Jahren an einer Schule in Aachen aufgeführt. Daher standen alle Toneinspielungen sowie ein (gekürztes) Script von Anfang an zur Verfügung.

Die Proben zu diesem Stück begannen im Jahr 2009, da der Wahlpflichtkurs „Theater“ auf 3 Jahre angelegt war. Ich stieß Ende 2010 dazu und verfolgte die Proben sporadisch. In dieser Zeit entstanden auch erste Ideen zum Lichtdesign, welche aber bis auf ein Element wieder verworfen wurden.

Mitte November 2011 wurde ein kurzer Ausschnitt auf einer Gesamtkonferenz vor allen Lehrern des OSZ BwD aufgeführt, allesdings noch ohne Lichtdesign. Das Bühnendesign war zu diesem Zeitpunkt allerdings schon fast vollständig vorhanden.

Die heiße Phase begann Ende 2011 / Anfang 2012. Die Ideen für das Lichtdesign wurden konkreter, Kostenrahmen wurden genannt und die ersten technischen Gegebenheiten wurden gesichtet. Dabei stellte sich schnell der in der Aula vorhandene Strom als Problem heraus, da dort nur ein 16 A CEE Anschluss sowie zwei Schuko Leitungen installiert waren. Über diese Anschlüsse muss das gesamte Licht + Ton Equipment versorgt werden.

Während meines Aufenthaltes in Nordirland Anfang 2012 wurden erste konkrete Ideen ausgearbeitet, Lampen definiert, Dienstleister herausgesucht und Budgets ausgerechnet. Dabei wurde auch gleichzeitig das Traversensystem und seine Belastung und die Stromanforderungen berechnet. Im Programm „Grand Ma 3d“ wurden erste Simulationen erstellt die alle beteiligten voll zufrieden stellten. Aufgrund dieser Simulation wurde ein endgültiges Lichtdesign erstellt.

Aufgrund schulpolitischer Gegebenheiten wurde unser Budget 4 Wochen vor der Premiere fast auf Null gekürzt und wir mussten umdisponieren.

Während dieser Phase entstand der Kontakt zum OSZ Kim (Kommunikations, Informations und Medientechnik) welche Berufsschule für Fachkräfte für Veranstaltungstechnik ist dadurch über professionelles Equipment verfügt und uns dieses kostenfrei zur verfügung stellte. Dadurch konnten die Kosten um rund die Hälfte gesenkt werden.

Aus Strom und Gewichtsgründen wurde 2 Wochen vor Aufführung die spezifizierten Lampen durch LED Washlights ausgetauscht (näheres dazu unter Lichtdesign)

1 Woche vor der Premiere wurde die Show in Grand Ma 3d vorprogrammiert. Aufgrund eines Softwarefehlers konnte diese vorprogrammierte Show nicht direkt in das Lichtpult eingespeist werden sondern musste vor Ort nachprogrammiert werden. Dafür wurde eine PDF Datei mit allen Cue Informationen und Screenshots erstellt. Mit dieser PDF Datei dauerte die Nachprogrammierung etwa 2 1/2 Stunden.

Am Tag vor der Premiere wurde das Equipment aufgebaut und die Show nachprogrammiert. Unterbrochen wurde der Aufbau durch eine 2 Stündige Lehrerkonferenz. Am Abend gegen 22 Uhr waren sowohl Aufbau als auch Programmierung abgeschlossen.

Am Premierentag gab es nochmal eine Generalprobe sowie kleinere Nachprogrammierungen. Danach folgte Abends die Premiere sowie am nächsten Tag 2 weitere Aufführungen, die alle gut besucht waren. Die Kritik zu diesem Stück war überschwänglich da so ein Aufwand noch nie am OSZ BwD betrieben worden ist und das Ergebnis alle in staunen versetzte.

Nach der letzten Aufführung folgte ein Teilabbau. Der restliche Abbau fand am darauffolgenden Montag statt.

Ich möchte mich hiermit nochmal allen danken die dieses Stück möglich gemacht haben (siehe Cast + Crew Liste). Auch wenn es ein hartes, streßiges Stück Arbeit war, spricht das Ergebnis für sich und macht dieses Stück zu meinem bisher liebsten „Baby“

Zum Artikel: Lichtdesign

Fotogalerie: Rendering

Fotogalerie: Aufbau

Fotogalerie: Show

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s